SciELO - Scientific Electronic Library Online

 
vol.15 número3Destinos do método clínico na contemporaneidadeSob a sombra do patológico: sujeito e verdade no adoecer índice de autoresíndice de assuntospesquisa de artigos
Home Pagelista alfabética de periódicos  

Serviços Personalizados

Journal

Artigo

Indicadores

Links relacionados

Compartilhar


Revista Latinoamericana de Psicopatologia Fundamental

versão impressa ISSN 1415-4714

Resumo

GENEROSO, Cláudia Maria  e  GUERRA, Andréa Máris Campos. Soziale isolierung und wohnen: die psychoanalyse in der reform der brasilianischen psychiatrie. Rev. latinoam. psicopatol. fundam. [online]. 2012, vol.15, n.3, pp.524-539. ISSN 1415-4714.  https://doi.org/10.1590/S1415-47142012000300006.

In einer multizentrischen und interdisziplinären Untersuchung über die Wohnmöglichkeiten für Geistesgestörte in Brasilien, stellt die Psychoanalyse die Hypothese auf, dass die Art der Wohnungsbesetzung eine Folge der Isolierung des Menschen ist. Anders als das "Entfähigen" oder das Ausschließen, ist die Isolierung der Ausgangspunkt von dem aus der Mensch, der die Abweichung zwischen Sprache und Körper innehat, sich in der Welt bewegt. Die Schlussfolgerung, mit einem klinischen Fall, ist, dass die Isolierung die konstitutive Ausnahme des Menschen als Mangel im Anderen wiedergibt; und davon ausgehend benennt und orientiert er sich - ein Schlüsselaspekt für die psychosoziale Klinik.

Palavras-chave : Geistige Gesundheit; Reform der brasilianischen Psychiatrie; therapeutische Wohnungsdienstleistungen; Psychoanalyse.

        · resumo em Português | Inglês | Francês | Espanhol     · texto em Português     · Português ( pdf )

 

Creative Commons License Todo o conteúdo deste periódico, exceto onde está identificado, está licenciado sob uma Licença Creative Commons