SciELO - Scientific Electronic Library Online

 
vol.19 número3O mau cheiro como estratégia de sobrevivênciaA errância: para além de um sintoma patológico índice de autoresíndice de assuntospesquisa de artigos
Home Pagelista alfabética de periódicos  

Serviços Personalizados

Journal

Artigo

Indicadores

Links relacionados

Compartilhar


Revista Latinoamericana de Psicopatologia Fundamental

versão impressa ISSN 1415-4714versão On-line ISSN 1984-0381

Resumo

POLLO, Vera  e  BARBOSA, Liliane. Zusammenfassung: Eine verheerenden Leidenschaft. Rev. latinoam. psicopatol. fundam. [online]. 2016, vol.19, n.3, pp.437-451. ISSN 1415-4714.  http://dx.doi.org/10.1590/1415-4714.2016v19n3p437.5.

Der folgende Artikel behandelt das Thema der “verheerenden Leidenschaft” und erörtert was der Unterschied zu einer Liebesbeziehung wäre. Er stützt sich dabei auf die psychoanalytischen Theorien von Freud und Lacan sowie einem Beitrag aus den Werken von Lessana. Es werden zwei klinische Fälle analysiert, die zeigen, inwiefern die Mutter-Tochter-Beziehung, Hindernisse im Liebesleben junger Frauen schafft. Schlussfolgernd legt der Text dar, dass in der Leidenschaft die Vortstellung dominiert, während es in der Liebe die Symbolik ist. Zuletzt, betont er, dass die Zerstörung Mutter-Tochter Beziehung weniger ruchlos ist als die Hingerissenheit.

Palavras-chave : Leidenschaft; Liebe; Zerstörung Mutter-Tochter; Vorstellung; Symbolik.

        · resumo em Português | Inglês | Francês | Espanhol | Chinês     · texto em Português     · Português ( pdf epdf )