Ueber eine neue Trypanosomiasis des Menschen: Studien über Morphologie und Entwicklungszyklus des Schizotrypanum cruzi n. gen., n. sp., Erreger einer neuen Krankheit des Menschen

Carlos Chagas

1. Das Schizotrypanum cruzi im Organismus des Conorhinus zwei Arten der Entwicklung, von denen die erste eine einfache Kultur des Parasiten darstellt, während die andere - wahrscheinlich durch nicht beobachtete sexuelle Vorgänge eingeleitete - vielleicht den richtigen Entwicklungszyklus zeigt, welcher bei der Uebertragung von Wirbeltier zu Wirbeltier in Tätigkeit tritt. 2. Ist der Conorhinus der eigentliche Zwischenwirt des Schizotrypanum cruzi, dessen Entwicklungskreis in einer Periode von 8 Tagen (im Minimum) abläuft. 3. Können die Flagellaten von Crithidientypus, welche in freilebenden Conorhinen vorkommen, Kulturstadien des Schizotrypanum darstellen oder ausschliessliche Insektenparasiten sein. 4. Hängt das Auftreten des sexuellen Entwicklungszyklus im Organismus der Conorhinen von noch unaufgeklärten Zuständen der Flagellaten im Blute der Wirbeltiere ab. Zum Schlusse erfülle ich die angenehme Pflicht, unserem Direktor, Herrn Dr. GONÇALVES CRUZ meinen besten Dank auszusprechen. Seiner Leitung verdanke ich die Resultate meiner Untersuchungen. Auch meinen Lehrern, den Herren Dr. S. von PROWAZEK und Dr. M. HARTMANN, von denen ich bei Vollendung dieser Arbeit vielfache Belehrung erhielt, bin ich sehr dankbar. Auch Herrn Dr. ADOLPH LUTZ, dessen Hilfe mir von grösstem Nutzen war, bin ich bestens verpflichtet. In der Zone in welcher die neue Krankheitsform herrscht hatte ich beständig als Mitarbeiter Dr. BELISARIO PENNA, dem ich für seine unschätzbare Unterstützung meiner Nachforschungen verpflichtet bin.


Instituto Oswaldo Cruz, Ministério da Saúde Av. Brasil, 4365 - Pavilhão Mourisco, Manguinhos, 21040-900 Rio de Janeiro RJ Brazil, Tel.: (55 21) 2562-1222, Fax: (55 21) 2562 1220 - Rio de Janeiro - RJ - Brazil
E-mail: memorias@fiocruz.br